Morgenröte - Botschaften

46. Der Sturm weitet sich aus!

Drucken

 

27. Oktober 2011; № 46

Der heilige Petrus spricht:

Ich bin der heilige Petrus,

der Fels der Kirche, der Fels der Kirche Christi!

 Liebe, treue, auserwählte Freunde Gottes!

Ich trage das Schiff der Gnade in meinen Armen,

„die Heilige Mutter Kirche“!

Das Schiff trägt den Namen „Herz Jesu“!

(Der heilige Petrus zeigt ein Schiff)

Die Heiligen tragen die Fassung!

Den Boden tragen die Engel!

Der Mast ragt über das Schiff – der Heilige Geist!

Das Steuer liegt in den Händen eures lieben Papstes Benedikt!

Das Steuer ist die liebe Mutter Gottes!

Das Segel ist die Dreifaltigkeit!

Die Seile vom Mast sind die Gnadengeschenke des Himmels!

Das goldene Siegeszeichen,

das ist „Jesus Christus“, ruhend im Herzen des Vaters!

 

Liebe Auserwählte!

Haltet euch bereit, denn der Sturm weitet sich aus!

Doch das Schiff wird nicht zerbrechen, es wird nicht zerschellen!

Denn die Macht Gottes ist stärker als Satans Wut!

 

Liebe Freunde im Herrn!

Bleibt im Boot der Wahrheit sitzen!

Steht nicht auf, steigt nicht heraus!

Denn wer jetzt aussteigt aus dem Schiff der Wahrheit,

wird nicht mehr einsteigen können,

weil der Sturm sich immer weiter ausbreiten wird

und das Boot der Liebe so sehr wankt,

dass es kaum möglich sein wird,

zum Boot der Liebe zurückzukehren.

 

Liebe auserwählte, berufene Nachkommen Abrahams!

Liebe treue, gottergebene Marienkinder!

Es gibt nur noch zwei Wege!

Den Weg der Dunkelheit oder den Weg der Wahrheit!

Es gibt nur zwei Schiffe!

Das Schiff der Dunkelheit oder das Schiff der Wahrheit!

 

Der Weg der Wahrheit führt zum Schiff der Wahrheit!

Das Schiff der Wahrheit führt ins Paradies!

 

Der Weg der Dunkelheit führt zum Schiff der Dunkelheit!

Das Schiff der Dunkelheit führt in die Hölle!

 

Liebe Erdenkinder!

Liebe Kinder, die ihr der Wahrheit folgt!

Das Wasser – das Meer – es tobt!

Doch ich, euer Petrus,

darf dieses Schiff der Liebe auf den Felsen stellen!

Auf den Felsen des Heiles!

Und es wird nicht zerschellen, denn Jesus selbst,

stellte seine heilige Mutter Kirche auf mich, auf Petrus!

„Ich bin der Fels der heiligen Mutter Kirche!

Liebe Kinder, ruft mich an und ich eile euch zu Hilfe!

Ich halte das wankende Schiff fest in meinen Händen

und stelle es auf den Fels der heiligen Mutter Kirche!

Das Schiff der Wahrheit wird niemals beschädigt werden

und wenn der Sturm auch noch so tobt!

Jetzt zeigt sich, wie fest euer Glaube ist, wie standhaft ihr seid!

Jetzt zeigt sich im Sturme der Zeit wer aufrichtig,

mit liebendem Herzen, im Schiff der Wahrheit sitzen bleibt!

Jetzt zeigt sich, was ihr gelebt, wie ihr gelebt habt in eurer Zeit!

Jetzt zeigt sich, wer nicht aussteigt aus dem Boot der Liebe,

sondern weiterfährt mit dem Siegel des Glaubens,

zusammen mit eurem lieben Papst Benedikt!

Jetzt zeigt sich wer bereit ist im Sturme der Zeit,

noch einzusteigen in das Schiff der Liebe, in das Herz Jesu!

 

Liebe Auserwählte! Liebe Kinder Gottes!

Steigt ein, solange es die Zeit gewährt!

Seigt ein in das Herz Jesu!

Steigt ein in das Herz Mariens!

Steigt ein in das Schiff der Liebe, das von Engeln und Heiligen geschmückt ist!

Steigt ein, damit ihr einsteigen könnt in das Paradies der Liebe!

Ich bin Petrus und ich euer heiliger Petrus stelle alle Menschen,

die nach den Geboten Gottes leben,

auf den Felsen der heiligen Mutter Kirche!

Liebe Kinder!

Bereitet euch vor auf den Sturm der Lüge!

Satan selbst steht in der aufschäumenden Lüge!

Satan zertritt die Wahrheit, den letzten Rest der Wahrheit!

Das von Gott geschenkte Gebot liegt schon zertreten am Abgrund!

Es ist die Liebe des Vaters, des Allmächtigen Vaters!

„Das Höchste Gebot liegt am Tiefsten!“

Das Wertvollste Gebot ist ausgerottet!

Und dort, wo noch ein Halm der Gottesliebe steht,

versucht Satan mit aller Macht den Halm zu zertreten!

Denn wer Gott nicht aufrichtig liebt,

wird keine wahre Nächstenliebe leben können.

Wer das erste Gebot Gottes lebt,

wird in den folgenden Geboten eingetaucht, mit Liebe versenkt

und immer mehr mit Liebe erfüllt werden.

Denn was tut die Liebe?

Die aufrichtige Liebe? Die wachsende Liebe?

„Lieben“!

 

Liebe Kinder, Apostel Christi!

Ich bin Petrus!

Euer Petrus, der alle Menschen zur Umkehr rufen will!

Ich rufe jedem zu:

„Steige in das Boot der Wahrheit mit den Geboten der Liebe!“

„Gehe den Weg der Wahrheit und lebe die Gebote der Liebe!“

Der Sturm wird sich nicht legen! Noch nicht!

Doch ist der Arm Gottes erhoben im gerechten Zorne!

 

Den Arm Gottes halten die Treuen, Liebenden, Glaubenden!

„Ihre Gottesliebe, ihre Vaterliebe tröstet die Dreifaltigkeit!“

 

Doch fließen die Tränen, die trauernden, liebenden Tränen,

in das Meer der Gerechtigkeit!

Sie bedecken das barmherzige, liebende Meer!

Sie bedecken das Meer! Das Meer der Liebe!

Es ist geteilt! Weil die Menschen es so wollten!

Das barmherzige Meer, das mit Liebe sich kleidete,

hat sich durch die trauernden Tränen in das Meer der Gerechtigkeit verwandelt!

 

Gewährt wird den Menschen, die Gott erschaffen, die Zeit der lebenden Liebe!

Die Zeit der Umkehr! Die Zeit der Reue!

 

Liebe Nachkommen Abrahams!

Es gibt keine drei Schiffe mehr!

Das dunkle Schiff, das helle Schiff, das laue Schiff.

So oft wurde verkündet: „Steige in das Boot der Liebe!“

Verlasse das dunkle Boot, das Satan steuert.

Verlasse das laue Boot, das die Dämonen umringen.

 

O Mensch, du kannst doch nicht deine Gesinnung,

von Sekunde zu Sekunde ändern, so wie es dir gerade gefällt!

O Mensch, du brauchst doch nur die Liebe wählen!

Die Liebe Jesu!

Die Liebe Gottes!

Die Gebote Jesu!

 Die Gebote Gottes!

Das Leben Jesu!

Das Leben Gottes!

„Ist deine Rettung! – Ist dein Leben!“

Jetzt und in Ewigkeit!

 

Im Himmel ist nur Friede! Im Himmel ist nur Liebe!

Nur, wer den Himmel erreichen will mit den Geboten Gottes,

wird den Frieden und die Liebe im Herzen tragen,

wird in Frieden und in Liebe sterben,

weil der Friede und die Liebe „ihn“ heimtragen wird,

„zum Vater der Liebe“

der die Gebote des Friedens und der Liebe schenkte!

 

Zwei Boote fahren auf dem Meere!

Das eine Boot wird untergehen! Zerschellen!

Das Boot der Dunkelheit!

Welche darin sitzen werden zerbrechen!

Und Gott der Allmächtige wird rufen:

„Hinweg von Mir! Ich kenne dich nicht!“

Sie werden in das ewige, brennende Feuer geworfen werden!

Für immer!

Sie werden heulen!

Ihr heulen, ihre Wut wird kein Ende nehmen!

Sie werden ernten ihre Frucht!

Ihre Frucht des Unglaubens!

Ihre Frucht des Untergangs!

 

Liebe Freunde Gottes und auch meine lieben Freunde!

Der Regen reinigt die Luft!

Der Regen schenkt Leben!

Der Regen reinigt und beschenkt das Herz,

dass niedergebeugt danieder fiel im Staube der Sünde!

Der Regen lässt wachen die Frucht!

Das Unkraut wird vernichtet!

 

Liebe Kinder, schaut nach oben,

die ihr unten auf dem Boden des Untergangs liegt!

Und erkennt!

Seht! Die Wolken ziehen sich zusammen, sie verdunkeln sich!

Der Regen tritt ein!

 

Seid bereit liebe Kinder,

für den eintretenden Regen, der euch reinigt und befreit!

Seid bereit liebe Kinder!

Die Erde – Sie liegt in den Wehen!

Die Geburt – Sie steht vor der Türe!

Die Ankunft – Des heilbringenden Regens ist morgen!

 

Am Morgen – Im Herzen des Vaters!

Der Morgen – So, wie es Gott gefällt!

Im Morgen –  Wirst du neu geboren!

Am Morgen – Sollst du leben!

Im Morgen – Kannst du sterben!

Der Morgen – Lässt die Seele erwachen!

Der Morgen – Im Herzen des Vaters!

Der Morgen – Erwacht in der Nacht deines Herzens!

Der Morgen – Bedeckt dich in deiner Mittagsruhe!

Der Morgen – Füllt den Morgen mit dem Abend!

 

Morgen – Im Herzen des Vaters!

Morgen – Erwacht dein Herz!

Morgen – zerspringt deine Seele!

Morgen – Es gibt kein Morgen mehr!

Morgen – Vorbei ist die Nacht!

Morgen – Der Tag beginnt zu leben!

Morgen – Die Oase des Friedens!

Morgen – Im Herzen des Vaters die Kinder der Liebe!

Morgen – Der Schleier fällt!

Morgen – Erwacht dein Auge!

Morgen – Füllt sich dein Herz!

Morgen – Wandert die Seele in die Erkenntnis!

Morgen – Es gibt kein zurück!

Morgen – Entscheide dich!

Morgen – Der Regen setzt ein!

Morgen – Der Tau bedeckt die Erde!

Morgen – Das Morgenrot erwacht!

Morgen – Die Vögel, sie ziehen dahin!

Morgen – Die Schwalbe baut ihre Nester!

Morgen – Das Stroh verbrennt!

Morgen – Der grüne Halm lebt!

Morgen – Die Frucht trägt grüne Blätter!

Morgen – Alle werden satt!

Morgen – Das Morgenrot liegt im Abendrot!

Morgen – Sichtbar!

Morgen – Schenke dein Ja!

Morgen – Das Abendrot trägt dein Ja!

Morgen – Zur Pforte des Himmels!

Morgen – Zum Herzen des Vaters!

Morgen – Zur Liebe!

Morgen – Sieh das Morgenrot!

Morgen – Komm und ziehe mit dem Morgenrot!

Morgen – In das Abendrot der flammenden Liebe!

Morgen – Erwache! Erwache!

                 Folge! Folge!

                 Dem Zeichen der Liebe!

                 Dem Rufe der Liebe!

                 „Dem Retter der Welt“

 

Liebe Kinder überall auf der Erde!

Auf der Erde der Liebe!

Ja, die Erde der Liebe, so erschuf Gott die Menschen!

In Liebe die Erde! In Liebe die Menschen!

Kommt zur Liebe!

Kommt zum Vater der Liebe!

Kommt zum Herzen der Liebe!

Heute! Heute! Heute!

Jetzt! Jetzt! Jetzt!

Denn der Morgen wankt in Liebe im Herzen des Allmächtigen Vaters!

Der Morgen wird ausbrechen im Herzen der Liebe!

Der Morgen zieht zu den Menschen der Liebe!

So, wie Gott die Erde und den Menschen erschaffen!

Was wird die „Liebe“ finden?

Den Menschen der Liebe?

Die Erde der Liebe?

 

Die Liebe traf die Liebe, um für die Liebe zu sterben,

damit die Menschen nicht verderben!

Denn die Liebe, „Sie“ Rettung verspricht,

so fällt ein jeder in das liebende Gericht!

 

Die Liebe – Sie füllte den Morgen!

Die Liebe – Sie kannte keine Sorgen!

 

Die Liebe – Sie wurde zertreten!

Die Liebe – Durch Sünde begehen!

 

Die Liebe – Zerbrach in der Sünde der Nacht!

Die Liebe – Sie wird neu leben, o Seele, habe Acht!

 

Die Liebe – Was kümmert dich heute?

Die Liebe – Warum bist du unter Satans Meute?

 

Die Liebe – „Jetzt“ lebt sie „Allezeit!“

Die Liebe – Morgen kommt das Herz der Dreifaltigkeit!

 

Morgen – Was ist Morgen für dich mein Kind?

Morgen – Ist kein Morgen, so wie du es ersinnst!

 

Morgen – Ist der Tag, an dem Jesus erscheint!

Morgen – Ist die Nacht, in der der Himmel weint!

 

Weil du, o Seele, nicht hörtest uns zu,

weil du bei Satans Meute, fandest nur Ruh,

weil du gewählt, Hass und Streit,

weil du im Stolze warst, nicht bereit,

der Liebe zu folgen, sie starb für dich,

der Morgen ist da und du siehst das Licht,

dem du nicht folgtest, in Dankbarkeit,

weil „Du“ nicht wolltest, im Stolze der Zeit!

 

Morgen – Stille – Was wirst du tun?

Morgen – Stille – Kannst nicht mehr ruhen!

Morgen – Das Abendrot ist versenkt!

Morgen – Im Willen des Vaters, der dich lenkt!

                Zu seinem Herzen, o Seele, schau!

                Zu seiner Liebe, o Seele, vertrau!

Morgen – Der Morgen – Es naht sich das Ende!

Morgen – Der Morgen – Bringt die Wende!

Morgen – Der Morgen – „Lege dich in Vaters liebende Hände!“

                                         „So ist es der liebende Anfang, ohne Ende!“

 

Liebe Kinder, liebe Freunde und auserwählte Nachkommen Abrahams!

Heute ist „Morgen“!

So sollt ihr es sehen!

So sollt ihr Leben! So sollt ihr Lieben!

Versteht das Wort, das vom Vater im Himmel geschenkt wird!

Von meinem Munde strömt die Wahrheit!

Aus meinem Munde spricht die Liebe!

 

Liebe Kinder der Erde!

Hört auf die Worte der Liebe!

Ich, euer heiliger Petrus, helfe euch heute so zu leben,

als wäre morgen, der Morgen des Regens!

Ruft mich an und ich eile euch zu Hilfe!

Ich halte euch fest auf dem Schiff der Wahrheit,

damit ihr sitzen bleibt, beharrlich, auch im größten Sturme!

Kommt! Kinder der Erde und lebt!

Kommt! Kinder der Erde und liebt!

Heute – Morgen!

Denn der Morgen eilt herbei und verschlingt das Heute!

Du wirst es nicht mehr finden! „Dein Heute!“

Komm und lebe jetzt!

Jetzt – Ist  die Hoffnung!

Jetzt – Ist die Liebe!

Der Morgen kommt „jetzt“!   Bist du bereit?

Ich danke euch, Euer Petrus! 

Euer Fels segnet euch! Jetzt und immerdar!

Das Morgenrot bedeckt das Abendrot und ruft:

„Der Morgen steht vor der Tür“!

joomla 1.6 templates free
By Joomla 1.6 templates free